Energie- und Stromsteuer

Energiesteuer/Stromsteuer - Entlastungsmöglichkeiten ermitteln, optimieren und durchsetzen

Durch das "Gesetz zum Einstieg in die ökologische Steuerreform" ist zum 01.04.1999 die "Ökosteuer" entstanden. Es handelt sich bei diesem Begriff eigentlich um zwei Steuern, nämlich eine neu eingeführte Stromsteuer und eine Erhöhung der schon existierenden Mineralölsteuer (die heutige Energiesteuer). Grund für die Einführung war, dass mit den erwarteten Einnahmen der Beitragssatz zur gesetzlichen Rentenversicherung gesenkt werden sollte. Arbeit sollte billiger, Energie entsprechend teurer werden. Die "Ökosteuer" ist in Stufen eingeführt worden. Der Einsatz von Energieerzeugnissen und elektrischem Strom in bestimmten industriellen Prozessen sowie in bestimmten Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen wird besonders unterstützt und kann zu 100% von der Strom- und Energiesteuer entlastet werden.

Für Unternehmen des Produzierenden Gewerbes ist ein reduzierter Energie- und Stromsteuersatz in zwei Entlastungsstufen möglich: Die Ermäßigung des allgemeinen Steuersatzes auf 75% der vollen Steuer sowie der sogenannte Spitzenausgleich. Sie bieten Unternehmen, die besonders vom Energiepreis abhängig sind, Entlastungsmöglichkeiten von rund 96% der durch die "Ökosteuer" entstandenen Belastung.


Verschenkte "Subventionen"?!

Nach unserer Erfahrung beantragen nur ca. 70 % der berechtigten Unternehmen die Erstattungen für Unternehmen des Produzierenden Gewerbes. Von diesen 70 % sind es nach unserer Schätzung nur 20 %, die das gesamte Entlastungsvolumen ausschöpfen. Und auch diese Unternehmen haben teilweise keine Strukturen geschaffen, die das Erstattungsvolumen optimieren.

Die Gründe für diese Situation sind vielfältig:

  • Die Erstattungsverfahren sind komplex gestaltet; Fristversäumnisse sind kaum zu heilen.
  • Vielfach sind die steuerlichen Berater mit Verbrauchsteuern wie Energiesteuer und Stromsteuer nicht vertraut und können so den Unternehmen nicht die notwendige Hilfe bieten.
  • Die Tatsache, dass oft keine Erfahrung mit steuerlichen Erstattungsverfahren bestehen, führt zu der Annahme, die Nutzung der steuerlichen Gestaltungsmöglichkeiten wäre grundsätzlich missbräuchlich. Die Erstattungen werden kaum in der Öffentlichkeit diskutiert.

Und was können wir für Sie tun?

MPW hat Lösungen als interdisziplinäres Team von Rechtsanwälten, Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern. MPW bietet die Unterstützung im Antragsverfahren, die Entwicklung und Umsetzung von Strukturen zur Optimierung und die Beratung bei rechtlichen Fragen.

Ihr Vorteil: Alle Leistungen erhalten Sie aus einer Hand!


Erstattungsrechner

Die Entlastungsverfahren sind komplex und führen je nach Einsatz der Energieerzeugnisse/des elektrischen Stroms zu unterschiedlichen Entlastungsvolumen. Erhalten Sie mit unserem Energiesteuerrechner einen Überblick über die verschiedenen Entlastungsmöglichkeiten.

Erstattungsrechner hier herunterladen (PDF)

Vergrößern
Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bestätigen
Nach oben