Virtuelle Kraftwerke - Neuregelungen der aktuellen Strom- und Energiesteuer-Durchführungsverordnungen

ZfZ 2014 Nr. 4 - Autorin: Kathrin Neumeyer

§12b der Stromsteuer-Durchführungsverordnung (StromStV) definiert den Anlagenbegriff für die Anwendung der stromsteuerlichen Vorschriften. Eine parallele Vorschrift findet sich für das Energiesteuerrecht in §9 der Energiesteuer-Durchführungsverordnung (EnergieStV). Beide Vorschriften enthalten Regelungen zur Zusammenrechnung einzelner Einheiten bei zentraler Steuerung zum Zweck der Stromerzeugung. Durch die Änderungen der Durchführungsverordnungen zum 1.8.2013 hat die Definition der sogenannten virtuellen Kraftwerke eine Änderungen erfahren. Dieser Artikel untersucht die Vorgaben, die an eine zentrale Steuerung zum Zweck der Stromerzeugung gestellt sind und zeigt die Behandlung von Grenzfällen auf.

ZfZ 2014 Nr. 4 - Autorin: Kathrin Neumeyer

Den vollständigen Fachbeitrag können Sie hier lesen.




« Zurück zur Übersicht
Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bestätigen
Nach oben