Vereinfachung der Ministerien zur Anwendung der Spitzenausgleich-Effizienzsystemverordnung (SpaEfV)

Mit Schreiben des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) an die Deutsche Akkreditierungsstelle „DAkkS“ wurde über das zwischen den beteiligten Ministerien vereinbarte Verfahren der Nachweisführung bei der Einführung von Energiemanagementsystemen, Umweltmanagementsystemen und alternativen Systemen im Rahmen der Beantragung des Spitzenausgleichs für 2013 informiert. Im Wesentlichen haben sich die Ministerien darauf verständigt, dass die entsprechenden Nachweise und Erklärungen bis Ende 2013 vorliegen müssen, um den Spitzenausgleich für 2013 in Anspruch nehmen zu können.